Billig sind andere! - wir sind gut und preiswert.
  • Falls jemand fragt - Peugeot 3008

  • Motorradfahren - Fun und Leidenschaft pur ...

  • Die freundliche Fahrschule

  • Wer uns findet, findet uns gut.

2012

Änderungen für 2012

    • Für alle neu zugelassenen PKW, die nach drei Jahren erstmals im April 2015 zur Hauptuntersuchung müssen, wird eine Probefahrt des Prüfers vorgeschrieben.
      Diese Probefahrt verläuft nach folgenden Kriterien: Mit einem Tempo von mindestens 8 km/h und einem Lenkeinschlag nach rechts und links.
    • Das Flensburger Verkehrszentralregister soll vom kommenden Jahr grundlegend reformiert und der Abbau von Punkten unter bestimmten Voraussetzungen erleichtert werden. Ein fertiges Konzept liegt allerdings noch nicht vor.
    • An Baustellen soll die Beschilderung und Spurbreite verbessert werden. Die linke Spur soll nach Möglichkeit bei Engpässen an Autobahnbaustellen erweitert werden und dort die Spur für breitere Fahrzeuge freigegeben werden.
    • Bei der Führerscheinprüfung sollen 2012 bundesweit und flächendeckend Videos Bestandteil der Führerscheinprüfung werden. Diese Videofilme stellen allerdings keinen Ersatz für die Praktische Prüfung dar, sondern gelten als Ergänzung für die Theoretische Prüfung.
    • Es gibt die EU-weite Vollstreckung von Bußgelder für Verkehrssünder in ganz Europa. Auch in den bisher noch fehlenden Ländern Belgien, Griechenland, Italien und Irland wird die grenzüberschreitende Bußgeld-Vollstreckung eingeführt. Sie ist dann flächendeckend möglich.
    • Das Wechselkennzeichen soll eingeführt werden. Mit den sogenannten Wechselkennzeichen können mindestens zwei Pkw wahlweise mit einem Autokennzeichen genutzt werden. Voraussetzung: der Fahrzeughalter ist gleich.
    • Die Anforderungen beim EuroNCAP werden erhöht. Beim Insassenschutz werden die Kriterien zur Erzielung von drei oder vier Sternen verschärft. Insgesamt müssen ab 2012 getestete Kraftfahrzeuge wesentlich bessere Gesamtnoten erzielen, um die begehrten EuroNCAP-Sterne zu bekommen.
    • Neu produzierte Autoreifen werden EU-weit mit einer Kennzeichnung versehen. Diese Label zeigt die spezifischen Eigenschaften des Reifens. Beispielsweise die Haftung bei Nässe, den Rollwiderstandswert oder die Geräuschemissionen.
    • Der EU-weite Austausch von Halterdaten wird möglich.
    • In vier Städten werden erstmals Umweltzonen eingerichtet. Verschärfte Vorschriften gelten in weiteren 22 Kommunen. Zukünftig haben dort für Kraftfahrzeuge mit erhöhtem Schadstoffausstoß Zufahrtsbeschränkungen in abgestufter Form Gültigkeit.
    • Kfz-Besitzer, die die Frist für die fällige Hauptuntersuchung um mehr als zwei Monate überschreiten, bleiben voraussichtlich von April 2012 an von der Rückdatierung der Prüfplakette verschont. Allerdings müssen sie einen Prüfgebühr-Aufschlag von 20 Prozent wegen angeblich höherem Inspektionsaufwand hinnehmen.